HOME
STARTSEITE
GENEALOGIE
ALLGEMEINES ONLINE-TREE (über 6500 Personen) SOFTWARE AHNENFOTOS ALL-IN-ONE-TREE GEDCOM-DATEI LEXIKON
LOGIN BEREICH
Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren

LINKS
vote listinus
WEITERE LINKS
ANDERES
TOPLISTE GÄSTEBUCH
Besucherzähler:
Besucher: 24212
online:   6

Willkommen im Archivsystem der Genealogie [Ahnenforschung]

Siegel verwandt.de

01.02.2010 - Umzug von archivsystem.de.vu auf genealogiearchiv.de
14.05.2011 - Neues Update der Personendaten!
15.05.2011 - Wegen immer stärkeren Besuchszahlen auf meiner Seite auch aus anderen Ländern habe ich begonnen, Die Seite auf Englisch zu übersetzen.
14.06.2011 - Software für das hier benutzte Script zum Stammbaumanzeigen zum freien Download.
20.06.2011 - Neues Design für den Stammbaum ist online.

Die Ahnenforschung [Genealogie] wird in unserer Familie schon seit Generationen betrieben. Angefangen hat mein Ur-Ur-Großvater, damals leider aus sehr schlechten Motiven (Stichwort Arier-Nachweis). Meine Urgroßmutter hat diese Ahnenforschung dann weiter geführt. Sie tat es aber aus edleren Motiven, auch wenn natürlich ein wenig Eigennutz natürlich dahinter gesteckt hat. Baum Da dieser Zweig der Familie den Namen Luther trug, wollte Sie nachweisen, dass unsere Familie von Martin Luther oder zumindest einem Blutsverwandten von ihm abstammt.
Dieser Nachweis hat natürlich bis heute nicht geklappt, auch wenn mein Großonkel es noch immer nicht aufgegeben hat, in dieser Richtung zu forschen. Es ist zwar mittlerweile bewiesen, das es keine lebenden Nachkommen Martin Luthers mehr gibt, die noch den Namen Luther [Lodder] tragen, aber dies muss ja noch lange kein Beweis sein, oder ?! ;)
Irgendwann übernahm mein Mutter dann die Unterlagen und führte die Ahnenforschung weiter. Auch dies war zu einer Zeit, als die Forschung noch mühsam über Ämter und Erzählungen geführt werden musste.

Und dann kam die Zeit, da ich alt genug wurde, mich für ein solches Thema zu interessieren. Ich entdeckte die Unterlagen, Stammbaumrollen und Kirchenbuchabschriften in einer Schublade im Flur meines Elternhauses. Ich bat meine Mutter, die Forschung fortführen zu dürfen, was sie mir erlaubte, wenn ich sorgsam mit den teilweise sehr alten Unterlagen umginge. So übergab sie mir einen Stammbaum mit ca. 250 Personen.

So kam ich dann zu meinen ersten Erlebnissen als Ahnenforscher. example Zunächst suchte ich mir eine Software zum Erstellen des Stammbaums. Ich habe etliche Programme ausprobiert, aber eigentlich hatte keine einzige alle Funktionen, die ich gerne hätte. Ich blieb dann bei "Personal Ancestral File" hängen, da dieses Programm von den von mir gewünschten Features wenigstens die meisten hatte. Da ich Anwendungsentwickler bin, machte ich mich daran, eine eigene Software zu entwickeln, was aber leider bis heute aus Zeitgründen nicht vollendet ist.

Da ich das Internet zur Verfügung habe, kam es zu einer sprichwörtlichen "Ahnen-Explosion". Hatte man sich erst einmal durch den Datenwust, der einem zur Verfügung steht, hindurch gefunden, musste man die Hände eigentlich nur noch aufhalten, und die Stammbäume fielen einem zu. Zumindest ging es eine Zeitlang so. Als die Personenzahl in meinem Stammbaum auf 5000 gestiegen war, waren die ergiebigen Quellen bzw. Ahnenzweige ausgeschöpft.

Jetzt begann ich damit, lebende Familienangehörige anzuschreiben, um dort Informationen einzuholen. Dies brachte mich, zusammen mit einigen kleineren Funden aus dem Internet zu meinem heutigen Stand von knapp über 6500 Personen.

Ahnenforscher sollten viel enger zusammen arbeiten. So können sich manchmal Verwandschaften aufdecken, von denen man nichts geahnt hat. So schrieb mich kürzlich eine Ahnenforscherin an. Sie würde nach dem Namen Zinkernagel suchen und nannte mir den Namen ihrer Urgroßmutter. Ich stamme auch von einem Zweig der Zin[c]kernagels ab und alle Personen dieses Namens auf der gesamten Welt sind auf den Urvater Nikolaus Zinckernagel (*1540) zurück zu führen. Daher ermittelte ich sofort eine Verwandschaft. Großcousins 8. Grades sind wir...

Nun wünsche ich Euch viel Spaß bei der Recherche auf meiner Seite. Ich biete euch hier einen Online-Stammbaum mit allen gut 6500 Personen, die ich bisher zusammengestellt habe.
Außerdem habe ich einen Stammbaum auf Rootsweb hochgeladen, der über 142000 Personen beinhaltet. dieser Stammbaum weist jedoch große Lücken auf, ist also nicht vollständig schlüssig.
Wer sich gerne meinen (und vielleicht auch seinen?) Stammbaum im Gesamten ansehen möchte, kann dies auf dem All-In-One-Tree im PDF-Format gerne tun.
Zusätzlich biete ich jedem interessierten Forscher meine Gedcom-Datei zum freien Download an.

Wer selber eine Homepage hat und gerne in einer weiteren Topliste erscheinen möchte, kann dies auch hier tun. Ich habe eine Topliste für Ahnenforscher eingerichtet. Ich bitte im Anschluß nur um einen Backlink, damit ich auch ein bischen was davon habe.

Doch nun genug geredet. Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Suche auf meiner Seite und hoffe, auch die eine oder andere Rückmeldung von euch zu bekommen. Dafür steht Euch mein Gästebuch zur freien Verfügung.

Es grüßt Euch
Carsten Fröhlich

© 2016 Luventas Web Design   • STARTSEITE   • KONTAKT   • IMPRESSUM
DE EN